Moblog

Hier eine kleine Anleitung, wie ich mein Moblog eingerichtet habe. Mein Plan war es via Fotohandy Nachrichten mit Bilder von unterwegs auf meine Homepage zu schicken. Das Ganze funktioniert via MMS, wobei ich diese aber nicht an meinen Netzbetrieber schicke, sondern direkt an meine Homepage. Dazu aber später mehr.

Direkt in WordPress mit dem hier posten, ging leider nicht. Es ist wohl zu ressourcenhungrig und wird von meinem Homepage-Provider abgewürgt. Zumindest gab es dauernd ‚out of memory‘-Fehler.

Schließlich bin ich aber hier gelandet. Dort gibt es das MMS Diary, welches eigentlich als Standalone funktioniert. Irgendwie schien es mir einfacher dieses in mein Blog einzubinden. Zudem ich die Trennung zwischen normalen und mobilen Blog sogar als Vorteil empfinde.

Daraufhin habe ich das MMS Diary entsprechend angepasst. Zum einen habe ich einen Passwortschutz eingebaut, damit nicht jeder X-beliebige auf meine Hompage posten kann. Und dann war da noch eine Anpassung notwendig, weil mein Nokia Handy wohl keine standardkonforme JPEGs erzeugt!?!

Ersteres muss in send.php angepasst werden. Irgendwo findet sich die Zeile:

if($phone != „1234567890“) die; // change password! only numbers

Hier einfach eine beliebige Zahlenkombination als Passwort eingeben.

Um die JPEGs in Standardkonforme umzuwandeln muss ImageMagick installiert sein. Leider bricht die in PHP integrierte GD Library die Bearbeitung ab. Der Pfad zu convert muss evtl. in hooks.php angepasst werden (zweimal /usr/bin/convert).

Jetzt das gesamte Verzeichnis ins WordPress-Verzeichnis kopieren/verschieben. Die Seite ist jetzt unter http://www.domainname.de/wp-mob/view.php erreichbar.

Um nun Nachrichten vom Handy auf die Seite zu bekommen muss man noch die MMS-Einstellungen im Handy anpassen. Dazu muss man die Serveradresse für die MMS Zustellung auf http://www.domainname.de/wp-mob/send.php ändern. Bei mir hab ich da einfach eine neue MMS Konfiguration angelegt, damit ich zwischendurch auch normale MMS verschicken kann.
Die MMS geht an die Telefonnummer, die man als Passwort gewählt hat. Es spielt ansonsten keine Rolle, welche Telefonnummer man einträgt, weil es ja direkt an die Homepage geht. Was im Betreff eingetragen wird, erscheint als Titel.

Was noch zu beachten wäre: Klickt man auf ein Vorschaubild, öffnet sich ein Fenster mit fester Größe von 640×480, weil mein Handy auch Bilder in dieser Auflösung macht (evtl. ändern in view.php). Und probiert habe ich es allerdings nur unter dem Kubrick-Theme!

Wenn man mein Moblog ansieht, stellt man fest, dass es sogar von Rock am Ring aus ohne größere Probleme funktioniert hat (Provider ist o2 und mein Handy ein Nokia 6020).

Fragen und Anmerkungen einfach hier rein. Ansonsten wünsche ich euch viel Spass beim mobloggen ;-)

Nachtrag: Allerdings ein vorsichtiger Nachtrag! Wenn ich jetzt im Herbst mal einen ruhigeren Tag finden sollte, schau ich mir auf jeden Fall nochmal an, ob man das nicht direkt ins WordPress integrieren kann. Wie es schon ein Link weiter oben eigentlich zeigt. Aber nur ein vorsichtiges Versprechen!

Nachtrag 2: Ich hab’s nochmal probiert. Und bleib tatsächlich am Speicherlimit für Skripte bei meinem Provider hängen. Soll heißen, dass die mmslib.php und die nachgeladenen Module von WordPress einfach zu viel Speicher auf dem Server verbrauchen.

Wobei mir scheint, man könnte da speichertechnisch noch einiges optimieren. Aber dafür bräuchte man schon jede Menge Zeit… :-(

letzter Nachtrag: Schaut doch mal unter http://niksblick.de/151 nach. Da findet ihr ne einfachere Lösung…

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Moblog

  1. Cikay sagt:

    Hi ;) habs ma gemacht was du geschriebne hast, aber funzt nicht so :( hast du ICQ oder !? Wäre cool, wenn du dich melden würdest ^^

    cya

  2. Nik sagt:

    Hi,

    ich hab noch einen kleinen Fehler entdeckt! In displayhooks.php muss man noch einen Pfad anpassen. In der neuen Version lautet der

    $http_zu = „http://www.domainname.de/wp-mob/“;

    Ansonsten hab ich einen Test-Moblog hier eingerichtet.
    Erreichbar unter dem MMS-Server: http://niksblick.de/test-mob/send.php mit der Telefonnummer 1234

    Einfach mal um zu testen, ob es an den Handyeinstellungen oder der Homepage liegt… ;-)

    Das macht die Fehlersuche etwas einfacher…

  3. guido sagt:

    Ich habe das gerade hochgeladen und die Änderungen an den Scripten vorgenommen, aber wenn ich die Seite http://www.domainname.de/wp-mob/view.php aufrufe, dann bekomme ich folgende Fehlermeldung:

    Warning: Unknown(/is/htdocs/29911/www.hyperlernen.de/wp-mob/view.php): failed to open stream: Permission denied in Unknown on line 0

    Warning: Unknown(/is/htdocs/29911/www.hyperlernen.de/wp-mob/view.php): failed to open stream: Permission denied in Unknown on line 0

    Warning: (null)(): Failed opening ‚/is/htdocs/29911/www.hyperlernen.de/wp-mob/view.php‘ for inclusion (include_path=‘./:/usr/share/pear/‘) in Unknown on line 0

    Was genau sollte die Seite den anzeigen?

    Guido

  4. Nik sagt:

    Hi,

    das wp-mob muss in ein Unterverzeichnis vom WordPress-Verzeichnis kopiert werden. Sieht mir bei dir irgendwie nicht so aus.

    Ansonsten ist es ein Problem mit irgendwelchen Rechten. Zum testen kannst du in view.php das:

    <?php
    require(‚../wp-blog-header.php‘);
    ?>

    <?php get_header(); ?>

    das:

    <div id=“content“ class=“narrowcolumn“>

    <div class=“navigation“>
    </div>

    und das hier:

    </div>

    <?php get_sidebar(); ?>
    <?php get_footer(); ?>

    auskommentieren.

    Solange noch nichts mit dem Handy hochgeladen wurde, müsste irgendeine Meldung erscheinen, dass es noch keine Bilder gibt.

  5. guido sagt:

    OK, jetzt geht’s. zumindest zeigt er an, noch keine Bilder hier…

    Ich habe wp-mop in das WordPressverzeichnis kopiert und dann die Rechte von wp-mod+Unterverzeichnisse auf chmod 776 eingestellt.

    Guido

  6. guido sagt:

    ich habe ein siemens m65. Wenn ich dort das MMS-Profil einstellen möchte muss ich auch einen Gateway angeben. Was soll ich denn da eintragen?

  7. Nik sagt:

    Der Gateway hängt von deinen Mobilfunkprovider ab. Evtl. der Gleiche, wie er schon beim WAP-Profil eingetragen ist.

    Ansonsten habe ich festgestellt, dass die Einstellungen durchaus bei den jeweiligen Netzbetreibern unterschiedlich sind :-(.

    Ich bin aber hierauf gestoßen. http://www.telefon-treff.de/showthread.php?threadid=118603&referrerid=35776

    Im Prinzip funktioniert das da ähnlich. Zumindest kann man mal schauen, ob zu seinem jeweiligen Netzbetreiber/Handy irgendwo ne Erklärung zu finden ist.

  8. nasobem sagt:

    Hallo Nik
    Grossartige Sache, dein Moblog, vielen Dank!
    Gibt es eine Möglichkeit, die MMS direkt in mein Blog posten zu lassen (in die Kategorie moblog), so dass sie wie ein normaler Post erscheint? Ein dankbares Nasobem.

  9. Nik sagt:

    Hi nasobem,

    das geht auch, mit dem hier: http://gnbi.com/blog/?p=277

    Allerdings hat das bei mir nicht funktioniert. Vielleicht funktioniert es ja bei dir auf Anhieb.

  10. nasobem sagt:

    Hatte ich schon versucht, ging auch bei mir nicht. Ich hab’s jetzt so gelöst, dass ich mit jedem MMS auch ein E-mail mit dem Link poste. Nicht sehr elegant, aber es funktioniert, wie du siehst.

  11. guido sagt:

    Ich kann immer noch nicht mobloggen, aber ich habe das Problem etwas eingekreist, vielleicht hilft dir das bei der Analyse:
    Wenn ich die normalen Einstellungen von t-Mobile benutze kann ich mmssen, die Verbindung scheint auch zu funktionieren, aber meine Vermutung ist, dass es mit der Relaysrv.-URL zusammenhängt. Wenn ich an dein Testmoblog schreibe bekomme ich die gleiche Fehlermeldung, wie wenn ich an meins schreibe. Es ist also erstmal noch ein Problem mit meinen MMS-Einstellungen auf dem Handy. Bei mir ist das unterteilt in die Verbindungsaufnahme, die geht und der Versendevorgang, der geht nicht (Meldung MMS ist defekt). Wenn ich bei Relaysrv.-URL deinen oder meinen Pfad zur send.php schreibe klappt es nicht, wenn ich as in die Verbindungsdaten eintragen, nimmt das Handy erst gar keine Verbindung auf. Was kann ich noch tun, die URL, die du mir empfohlen hast, kannte ich schon, über die bin ich auch mal beim googeln gestoßen.

    Guido

  12. Nik sagt:

    Ohje… aber vielleicht doch nicht so schwer zu beheben. Allerdings hängt das ganz stark vom jeweiligen Handy ab. Unter Umständen unterscheidet T-Mobile beim Internetzugang für MMS von dem ins WAP oder ’normale‘ Internet.

    Man benötigt für das Moblog aber die Eintellungen für’s normale Internet. Musst mal schauen, ob du da was in den Einstellungen in deinem Handy findest. Allerdings kann ich dir da nur spärlich helfen, weil bei mir hier keiner T-Mobile hat, bzw. die Eintellungen auch in jedem Handy anders bezeichnet werden.

  13. Pingback: niksblick.de » Blog Archive » Bloggen mit dem Handy via WAP

  14. Pingback: macoholic Von der Gass in das Blog

  15. Pingback: Ibukis Welt » Blog Archive » Moblog

Kommentare sind geschlossen.